Die deutsche Sprache lernen

- Die internationale Vorbereitungsklassen -

Schüler/innen zwischen 10 und 15 Jahren, die noch kein Deutsch sprechen, haben die Möglichkeit, an unserer Schule Deutsch als Zweitsprache (DaZ) zu lernen. Dazu haben wir speziellei Vorbereitungsklassen (Ganztagesklassen). Es wird vor allem Deutsch (DAZ) unterrichtet. Neben Demokratie Bildung bieten wir auch Mathematik und Englisch an. In der Mittagspause können die Schüler/innen in der Mensa zu Mittag essen und an den Freizeitaktivitäten teilnehmen. 


DaZ-Unterricht

Wir unterrichten DaZ mit modernen Methoden und einem aktuellen Lehrwerk für Jugendliche (INTRO - Deutsch als Zweitsprache). Die Fertigkeiten Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben werden in einem abwechslungsreichen Unterricht gleichermaßen geübt, genauso wie Grammatik, Wortschatz und Aussprache. Innerhalb eines Schuljahres erreichen die meisten Schüler/innen das Sprachniveau A 2 (GER).

Deutsch lernen macht Spaß!

Deutsch lernen mit Musik (https://www.youtube.com/watch?v=DYoBsGxUB_s), mit Kunst, Zeitschriften (http://www.vitaminde.de/), Hörspielen oder am Computer (Interaktiver Deutschkurs der Deutschen Welle: http://www.dw.de/deutsch-lernen/deutsch-interaktiv/s-9571) – wir nutzen alle Möglichkeiten!

Ausflüge und Co:

Uns ist es wichtig, dass VK-Schüler/innen mehr als nur das deutsche Schulleben kennenlernen. Deshalb finden regelmäßig Lerngänge und besondere Aktivitäten in der Stadt oder der Umgebung statt (Bibliothek, Weihnachtsmarkt, Museen, Wanderungen …).

Interkulturelles Lernen:

Die Vorbereitungsklassen sind ein wichtiger Teil unserer Schule. Schüler/innen aus anderen Ländern sind an unserer Schule genauso willkommen wie deutsche Schüler/innen. Sie nehmen an allen schulischen Veranstaltungen teil und gestalten sie mit (Schulfeste, Weihnachtsmarkt, Sportveranstaltungen). Interkulturelles Lernen gehört zu unserem Schulalltag. Wir schätzen es, wenn Schüler/innen mehrere Sprachen sprechen!

VK-Bilder_001__2_.JPG
VK-Bilder_002__2_.JPG

 

 

Elternarbeit

Wir laden die Eltern der Schüler/innen zu Elternabenden ein und informieren über das Lernen in den Vorbereitungsklassen. In persönlichen Gesprächen sprechen wir mit den Eltern über die Lernfortschritte ihrer Kinder und Jugendliche und über das Einleben in der Schule. Den Lehrkräften ist es wichtig mit den Eltern in Kontakt zu stehen. Zusätzlich gibt es besondere Gelegenheiten zu welchen Eltern, Großeltern und Geschwister  eingeladen werden  (z.B. Adventsnachmittag, Frühlingsfest).

Wechsel in die Regelklassen:

Nach einem gewissen Zeitraum beginnt eine Hospitationsphase in der Regelklasse, dabei lernen die Schüler neue Mitschüler/innen, Lehrer/innen und neue Unterrichtsfächer kennen. Dies bereitet sie auf den Übergang in die Regelklasse vor. Alle Lehrkräfte der Vorbereitungsklassen überlegen gemeinsam, welche Klassenstufe und welche Schule (Werkrealschule, Realschule, Gymnasium, berufliche Schule) für eine/n Schüler/in geeignet ist. Wir sprechen mit den Eltern der Schüler/innen darüber, erklären unsere Empfehlung und informieren über die Möglichkeiten der verschiedenen Schulabschlüsse.

Schulsozialarbeit in Vorbereitungsklassen

Kinder und Ihre Familien mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrungen haben einen besonderen Bedarf an sozialpädagogischer Unterstützung beim Ankommen und Zurechtfinden in der Klasse, der Schule und dem Sozialraum. Übergeordnete Ziele der sozialpädagogischen Abreit sind:

Jugendmigrationsdienst:

Kinder, Jugendliche und junge Eltern im alter von 12 bis 27 Jahren können sich zudem an den Jugendmigrationsdienst (JMD) wenden. Dieser ist eng mit den migrationsspezifischen Diensten und Verwaltungsbehörden im Landkreis vernetzt und hilft hier bei Fragen weiter. Der JMD bietet zudem ebenfalls immer wieder Gruppen- und Begegnungsangebote für Jugendliche an.

Für die Schüler und Eltern in den Vorbereitungsklassen stehen außerdem Schulsozialarbeiterinnen als Ansprechpartner bereit, welche sich auf die Themen Flucht und Migration spezialisiert haben.

Bei und im Haus ist die Ansprechpartnerin Frau Stanhke. Sie ist gleichzeitig Schulsozialarbeiterin in den Vorbereitungsklassen.

VK-Bilder_003__2_.JPG
VK-Bilder_004__2_.JPG