Schullandheim in Lörrach

Direkt am Montag nach den Pfingstferien fuhren wir, die Klassen 6cR und 7dR, ins Schullandheim nach Lörrach. Es erwartete uns ein abwechslungsreiches Programm, das uns viel Spaß gemacht hat.

Wir fuhren von der Schule los in den Vogelpark nach Steinen. Dort durften wir eine tolle Greifvogelshow anschauen. Zudem haben wir im Park zum Mittagessen gegrillt, bis wir uns mittags individuell beschäftigen durften. Neben der Affenfütterung, einem großen Vogelkäfig, in dem man die Vögel auf die Hand nehmen durfte, gab es noch Vieles zu sehen. Auch Kängurus konnten wir uns dort ansehen und sogar durch deren Käfig laufen. aHa

Am nächsten Tag ging es dann schon morgens in den Hochseilklettergarten. Hier gab es für jeden von uns einen passenden Parcours, was uns sehr viel Spaß bereitet hat. Dies war wohl auch der Höhepunkt der ganzen Woche. Danach hatten wir uns eine Shoppingtour in Lörrach redlich verdient, bis wir abends zur Nachtwanderung aufbrachen.

Auch das Teamtraining und Geocaching an den darauffolgenden Tagen war toll. Das Teamtraining, bei dem wir viele Spiele und Aufgaben gemeinsam bewältigen mussten, hat unsere Klasse nochmal ein Stück weiter zusammenbringen können. Im Team konnten wir die gestellten Aufgaben richtig gut meistern.

Die Geocachingtour durch den Wald an der Jugendherberge war für uns eine große Herausforderung. In Teams ging es auf die verschiedenen Strecken, auf denen diverse Rätsel auf uns warteten. Teilweise haben wir uns verlaufen, daher mussten wir so manchen Frust überwinden. Wir kamen nach durchschnittlich 8 km jedoch alle unversehrt an der Jugendherberge an und konnten den letzten Abend gemütlich am Lagerfeuer und dem Volleyballplatz ausklingen lassen.